Wir sind weiter für Sie da! Erfahren Sie mehr zu den Schutzmaßnahmen.

Viszerale was?? Carissa kanns!

Ein großer Vorteil als Physiotherapeut*in sind die schier unendlichen Weiterbildungsmöglichkeiten. Auch Carissa hat sich dazu entschieden ihr Repertoire zu erweitern. Um einen noch ganzheitlicheren Zugang zur Physiotherapie zu erhalten, wurde es diesmal eine Fortbildung im Bereich der Viszeralen Manipulation

www.verband-upledger.at

‚Viszerale was?‘ werden sich jetzt vielleicht einige fragen. Die viszerale Manipulation beschäftigt sich mit Bewegungseinschränkungen der inneren Organe und deren Aufhängungen. Denn, genauso wie diese in Gelenken auftreten können, können auch Organe in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sein. Das Ziel der viszeralen Manipulation ist es dabei die Bewegungsfreiheit der Organe bzw. der viszeralen Gleitflächen über eine gesteigerte  Innervation, Durchblutung und erhöhtem Lymphabfluss wiederherzustellen. Dies resultiert in einer verbesserten Funktion der Organe sowie des Lösens von
eventuellem emotionalem Gehalt.

Wir sind für Sie da!

Folgende Schutzmaßnahmen gelten bis auf Weiteres:

Wir bitten alle unsere Patienten sich regelmäßig testen zu lassen und bei Unwohlsein bitte zu Hause zu bleiben und zeitgerecht abzusagen. Außerdem besteht für alle die Pflicht zum Tragen einer FFP2 Maske während des gesamten Aufenthalts in den Räumlichkeiten von Vision Bewegung. Einzige Ausnahme ist während der Gruppentrainings.

Außerdem gelten weiterhin die bekannten Regeln: Hände desinfizieren und ein eigenes Handtuch mitbringen.

Datenschutz
Vision Bewegung, Inhaber: Lea Kilchenmann (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Vision Bewegung, Inhaber: Lea Kilchenmann (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.